21. August 2008

Neulich in Babelsberg…

geschrieben von Dirk in Allgemein

Aufgestellt ist der Bauwagen in einem speziell angelegten Wildkrautgarten. Ein Gemüsebeet und zwei Apfelbäume sind ebenfalls angepflanzt.

filmpark-babelsberg.de

Peters Bauwagen

Der Wildkrautgarten mag ja ganz nett gemeint sein, aber irgendwie stören der Bauzaun und das fünfgeschossige Gebäude im Hintergrund die Idylle…

13. August 2008

1920 mal 1200

geschrieben von Dirk in Allgemein

Ein Wohltat – eine wahre Wohltat…

1920x1280

…ist das Arbeiten in dieser Auflösung.

Möglich durch meine neueste Errungenschaft: Die Wundermaschine EIZO FlexScan 2431.

10. August 2008

Das C&A-Werbeplakat

geschrieben von Dirk in Allgemein

C&A

Scheinbar kommt der Workflow der betreffenden Agentur komplett ohne Sichtung aus. Um so erstaunlicher ist es, dass noch Geld für die Person übrig war, die den Reflektor hält.

9. August 2008

Offener Kanal Hamburg Harburg

geschrieben von Dirk in Heinz Strunk, Television

Die großen Zeiten des samstäglichen Fernsehabends sind ja bekanntlich längst vorbei – vor allem auf Sat. 1, das seit kurzem scheinbar nichts besseres für die zweite Primetime mehr aufzubieten hat, als alte Wochenshow-Folgen. Für manche mag das bedauerlich sein, für mich war es zumindest in einem Fall höchst erfreulich. Denn dank Sat. Einsens Recyclingpolitik und der wachsamen Augen des Herrn H. (danke) ist mir ein kleiner Schatz zugefallen. Es handelt sich um einen lange verschollen geglaubten Auftritt Heinzers in der Wochenshow:

8. August 2008

Pressemitteilung 2-08 / Betr. Zivildienst

geschrieben von Dirk in Allgemein

I haven’t been around much lately

Jaaa, stimmt schon. Ich bin zur Zeit recht gefordert – jeder braucht meine Arbeitskraft, sogar Vadder Staat. Jedes Jahr spuckt nämlich der Zufallsgenerator im Bundesamt für den Zivildienst ungefähr 80000 Personenkennziffern aus. Und wenn man gaaaanz viel Glück hat, ist die eigene auch darunter! Ich bin seit Anfang März im Staatsdienst und unterstütze die Werkstatt Bremen in der Betriebsstätte Buntentor mit meinen Fahrkünsten. Und was soll ich sagen? Falls jemand die coolste Zivistelle am Buntentor erben möchte, hier mein Tätigkeitsprofil:

Meine Heimat ist das Zentrallager und meine Hauptaufgabe ist Autofahren, so beliefere ich zum Beispiel

  • unsere Betriebsstätte im Viertel mit Material
  • den Martinshof-Laden am Markt mit Ware
  • Daimler mit Teilen
  • Kunden mit Müllbehälterverkleidungen
  • KiTas mit Möbeln

Zwischendrin bleibt dann manchmal noch Zeit für folgende Tätigkeiten:

  • Warenein- und Ausgang
  • Vertretungseinsätze als Einzelhandelszivi (Laden am Markt)
  • Montage von Müllbehälterverkleidungen
  • Fahrten zum Briefzentrum
  • Spontane Einkaufs- und Botenfahrten
  • Fuhrparkinstandhaltung
  • Arbeit in der Daimler-Lohnfertigung
  • Polizeiwagen “schubsen” in der Waschstraße der Bereitschaftspolizei
  • Einsätze auf Messen, Ausstellungen und anderen Veranstaltungen
  • Sonderaufträge von der GF

Dieser vom verantwortungslosen Fahrer im absoluten Halteverbot geparkte Sprinter ist mein zentrales Arbeitsgerät:

Dirkis Sprinter

7. August 2008

Spachteln

geschrieben von Dirk in Allgemein

Dem einen oder anderen wird vielleicht schon aufgefallen sein, dass sich im Laufe der Zeit ein paar Risse im Grundpfeiler des Kompetenzcenters, nämlich dem knallharten Content, gebildet haben. Vor kurzem hab ich mir dann ein Herz gefasst und diese mittels einer in Deutschland verbotenen, schnellhärtenden Content-Spachtelmasse aus dem Ostblock zugespachtelt. Dies macht sich z.B. bemerkbar bei den Links der Ted-Leo-MP3s, die ich jetzt unverschämterweise auf das Archive.org umgeleitet habe. Oooder auch bei den Strunker-Videos, bei denen ich die Navigation vereinfacht und noch ein paar Clips hinzugefügt habe.