24. August 2007

Ground Zero

geschrieben von Dirk in Allgemein

WK-FotoAm Montagmorgen ist meine VNC-Standleitung vom Studio nach Hause zusammengebrochen, was ich zunächst auf meine halbdefekte FRITZ!Box zurückführte – aber weit gefehlt! Der Fehler war tatsächlich im untersten OSI-Layer beheimatet, welches in Findorff von einer Asphaltfräse zerschreddert wurde: Internet weg. Telefon weg. Die Techniker von der Telekom haben jedoch mir zu liebe eine Nachtschicht eingelegt und so war die Verbindung an Dienstagnachmittag wiederhergestellt.

WK-FotoDoch damit war der Fall, zumindest für mich, noch nicht abgeschlossen. Es folgt eine unglaubliche Kausalkette: Am folgenden Donnerstag hatte ich knapp meinen Bus verpasst, was dazu führte, dass ich stattdessen die Bahn nahm. Als ich an Bord der RB 24725 endlich den Bahnhof verlassen hatte, hielt diese nach ungefähr einer Minute wieder an – was war passiert? Signalstörung in Oberneuland. Aufgrund des überfüllten Bahnsteigs 10 – bedingt durch den kurz vorher abfahrenden Metronom – und meine Abneigung gegen Menschenmassen, wartete ich am nördlichen Ende des Bahnsteigs auf den Zug und stieg folglich auch in den ersten Wagen ein – der Wagen, der nach dem störungsbedingten Bremsvorgang genau auf einer Eisenbahnbrücke mit 10° Querneigung stand. Also genau so, als ob mein Blick aus dem Fenster auf einen bestimmten Punkt auf der unter der Brücke verlaufenden Straße gelenkt werden sollte. Diesen Punkt hatte ich bereits Tags zuvor auf den Namen Ground Zero getauft.

  1. Dad
    am 4. September 2007 um 08:16

    Man kann es kaum glauben. solch ein wichtiges Kabelbündel haben die ein paar Zentimeter unter dem Asphalt verscharrt.

  2. Michi
    am 4. September 2007 um 22:30

    Jo, Telekom eben…:mrgreen:

    War schon lustig als EWEtel Kunde die Telekom Kunden ohne Telefon und Internet jammern zu hören :lol:

Senf dazugeben...

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: